Tipp für Unternehmen: Wettbewerb „we do digital“

„Was man nicht im Kopf hat, hat man in der Cloud.“ (Quelle: www.wedodigital.de) Die Digitalisierung verändert die Unternehmenswelt, ob im Kleinen oder im Großen. Haben Sie aus Ihrem Unternehmen schon eine spannende Geschichte zu erzählen? Mit Ihrer digitalen Erfolgsgeschichte können Sie durch den Wettbewerb „we do digital“ viele andere inspirieren, sich vernetzen und Ihr Unternehmen einem großen Publikum bekannt machen. Der Gewinner wird auf der CEBIT 2018 ausgezeichnet.
Veranstalter ist die DIHK.

Hier können Sie mehr erfahren und mitmachen: https://www.wedodigital.de

Interpretationsworkshops zur KungFu-Bedarfserhebung

Mit den letzten beiden Interpretationsworkshops am 14. und 15.02.2018 ist der Erhebungsprozess im Rahmen der großen Befragung zur Digitalisierung in der Kunststoffbranche und deren Auswirkungen auf die Aus- und Weiterbildung beendet. Nun steht die Auswertung der umfangreichen Daten aus der webbasierten Befragung, den Experteninterviews und den verschiedenen Interpretationsworkshops an. Hierbei gab es eine rege Beteiligung von Unternehmen, Auszubildenden, Berufskollegs und zahlreichen Bildungsexperten. Mit großem Interesse haben sich die Beteiligten eingebracht und so eine Nähe zur Zielgruppe der Bedarfserhebung gewährleistet. Die erste Veröffentlichung der Ergebnisse erfolgt im April 2018.

Zusatzqualifikationen werden bei Novellierung der Berufsbilder eine große Rolle spielen

Quelle: pixaby

Die teilweise Neuordnung einiger Berufsbilder in Deutschland steht kurz bevor. Den Anfang werden die industriellen Metall- und Elektroberufsbilder machen. Die Planungen sind in vollem Gang. Für Mai 2018 werden offizielle Ergebnisse erwartet. Die Umsetzung soll ab 1.8.2018 gelten.

Nach aktuellem Stand werden die Digitalisierung der Arbeit, Datenschutz und Informationssicherheit im Ausbildungsrahmenplan fest mit verankert. Hinzukommen je nach Berufsbildgruppe 3-4 mögliche Zusatzqualifikationen, die motivierte Auszubildende absolvieren können.

Ausbildungsplatzbörse am DBB in Detmold

Katja Seibel (Externes Ausbildungsmanagement KungFu)

Am 23.01.2018 fand die alljährliche Ausbildungsplatzbörse, veranstaltet von der Agentur für Arbeit Detmold zusammen mit dem Dietrich-Bonhoeffer-Berufskolleg (DBB) und Arbeitgebern aus Lippe, in der Mensa des DBB statt. KungFu war dabei, machte Werbung für eine Ausbildung in der Kunststoffbranche und präsentierte interessierten Bewerbern offene Ausbildungsplätze für 2018. Viele Bewerber gaben ihren Lebenslauf und auch ausführlichere Unterlagen bereits direkt bei Katja Seibel, zuständig für das KungFu-Ausbildungsmanagement, ab. „Es gab wirklich zahlreiche interessante Gespräche am KungFu-Stand. Auch viele Schülerinnen interessierten sich für technische Berufe und informierten sich ausführlich u.a. über eine Ausbildung zur Verfahrensmechanikerin für Kunststoff- und Kautschuktechnik“ freut sich Katja Seibel und ist schon ganz gespannt auf die kommenden Bewerbungen.

Unternehmensbefragung beendet

Die webbasierte Unternehmensbefragung bei Unternehmen und Azubis ist am 21.01.2018 geendet. Wir danken den zahlreichen Teilnehmern der Umfrage vielmals, dass Sie sich die Zeit genommen und sich so fleißig beteiligt haben!
Die Erhebung wird noch mittels Experteninterviews und Interpretationsworkshops in den nächsten Wochen fortgesetzt.

Erste Ergebnisse werden im April 2018 präsentiert. Zudem folgt demnächst die Bekanntgabe der Gewinner des Azubi-Gewinnspiels!

Digitalisierung in der Kunststoffbranche – Die Spannung steigt …

Das KungFu-Team und der Verein Kunststoffe in OWL warten gespannt auf die Bedarfe der Unternehmen. v.l.n.r.: Tobias Döhring (Unternehmensbetreuung KungFu), Achim Gerling (Projektleitung KungFu), Katja Seibel (Externes Ausbildungsmanagement KungFu), Stefan Schmedding (Vorsitzender des Vereins Kunststoffe in OWL); nicht auf dem Foto: Bernhard Brisgies (Unternehmensbetreuung KungFu)

Mehr als 500 Unternehmen der erweiterten Kunststoffbranche sind nach ihrer Meinung gefragt: Mit einer großen Unternehmensbefragung, die seit einer Woche läuft, startet das KungFu-Projekt richtig durch. Es ist der erste große Meilenstein des KungFu-Teams, das seit Anfang Dezember vollständig ist. „Natürlich muss erst einmal der Status Quo stehen. Auch in Hinsicht auf das Zukunftskonzept Lippe 2025 wollen wir nicht an den Bedarfen der Industrie 4.0 vorbeiplanen, sondern passgenaue und nachhaltige Lösungen finden“, betont Landrat Dr. Axel Lehmann.

Mit dem Verein Kunststoffe in OWL hat das Team zudem einen kompetenten Kooperationspartner an seiner Seite, der die Umfrage ebenfalls mit betreut. „In OWL haben wir über 500 kunststofftechnische Unternehmen mit ca. 17.000 Beschäftigten. Für uns ist die Meinung dieser Unternehmen extrem wichtig und hochinteressant: In welche Richtung führt uns die Digitalisierung in OWL?  Welchen Einfluss hat dies auf die Menschen und damit auch auf die Aus- und Weiterbildung? Daher unterstützt unser Verein „Kunststoffe in OWL“ das Projekt „KungFu“ als Kooperationspartner. Wir erhoffen uns wichtige Rückschlüsse aus der Umfrage“, sagt Stefan Schmedding, Vorsitzender des Vereins, zur Zusammenarbeit.

Je mehr Unternehmen und Auszubildende sich zurückmelden, desto gezielter kann das Team von KungFu Angebote entwickeln. Das Team freut sich über jedes/jeden teilnehmende(n) Unternehmen / Auszubildende(n) – Hier geht es zur Umfrage.

Verfahrensmechaniker/in für Kunststoff- und Kautschuktechnik? – Was ist das?

Neun junge Ausbildungssuchende haben heute die Möglichkeit wahrgenommen, den Beruf des Verfahrensmechanikers für Kunststoff- und Kautschuktechnik im Institut für Kunststoffwirtschaft (ikuowl) in Lemgo kennenzulernen. Zur Zeit läuft im iku der Vorbereitungskurs für die Abschlussprüfung zum Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik. Da bot sich die perfekte Gelegenheit! Fünf hochmotivierte Auszubildende zum Verfahrensmechaniker KuK kurz vor ihrer Abschlussprüfung zeigten die Tätigkeiten ihres Ausbildungsberufs live an der Maschine und konnten sich auf diesem Wege gleichzeitig auf ihre Prüfung vorbereiten. Ein voller Erfolg für beide Seiten! Bis ins Detail erklärten die Azubis die Abläufe beim Spritzgießen. Durch einen regen Austausch auf Augenhöhe konnten die Ausbildungssuchenden einen realen Eindruck vom Ausbildungsberuf erhalten. Das KungFu-Team freut sich auf hoffentlich zahlreiche Bewerbungen!