„KungFu“ zeigt die Stärke der Kunststoffbranche am „Lippe MINT-Tag“

Am 09.10.2018 fand in der Lipperlandhalle in Lemgo zum neunten mal der „Lippe MINT-Tag“, organisiert vom zdi-Zentrum Lippe.MINT, statt.

KungFu etablierte hier einen eigenen Unternehmensbereich für Firmen aus der Kunststoffbranche.

Aktion der Firma POS Tuning

Mit dabei waren die Unternehmen:
Oskar Lehmann GmbH & Co. KG,
H & H Gesellschaft für Engineering und Prototypenbau mbH und  POS Tuning Udo Voßhenrich GmbH. 

Am Lippe MINT-Tag beteiligten sich ca. 1000 Schülerinnen und Schüler der Klassen 8-13 aus ganz Lippe.
Im Zuge dessen wurden den Teilnehmern ein tolles Angebot an Aktivitäten geboten:

  • Ausstellungsstände mit Aktivities von Unternehmen, Hochschulen und regionalen Akteuren
  • Workshops von Unternehmens- und HochschulvertreterInnen zu MINT-Themen, Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten in der Region
  • Führungen durch Werkstätten und Institutionen
  • Speed-Dating mit Unternehmen und KungFu (Kunststoff goes Future, www.kungfu-owl.de)
  • Berufsberatung durch die Agentur für Arbeit
  • MINT-Quiz

Einen Bericht aus der Presse finden Sie hier: Focus-Online

Berufsorientierungstour in der Kunststoffindustrie

Am 26.09.2018 fand zum ersten mal eine Berufsorientierungstour in der Kunststoffindustrie in Zusammenarbeit von „KungFu“ mit der Kommunalen Koordinierungsstelle Schule – Beruf (Schu.B) statt. Bei einer ganztägigen Exkursion hatten nun 15 Lehrer und Berufsberater die Möglichkeit, die Ausbildung auf betrieblicher Seite zu erkunden. Auf dieser Tour drehte sich alles um Ausbildungsberufe in der Kunststoffindustrie: Werkzeugmechaniker und Verfahrensmechaniker für Kunststoff und Kautschuktechnik.

Tobias Döhring vom Projektteam KungFu erklärt den Teilnehmern die überbetriebliche Ausbildung im Institut für Kunststoffwirtschaft OWL (ikuowl)

Die Teilnehmer lernten die Unternehmen Coko-Werk GmbH & Co. KG aus Bad Salzuflen und E.I.S. Aircraft Products and Services GmbH aus Lemgo kennen. Zudem besuchten sie das Institut für Kunststoffwirtschaft (ikuowl) am Lüttfeld Berufskolleg in Lemgo, um einen umfassenden Einblick zu erhalten.
Anhand von Führungen durch die Unternehmen und die Produktionen haben die jeweiligen Ausbilder und Auszubildenden ihre Ausbildungsberufe vorgestellt. Besonderen Wert wurde darauf gelegt, dass die Menschen, die hinter dem Beruf und dem Unternehmen stehen, ihren persönlichen Weg zum jeweiligen Berufsbild aufzeigten.

Die Teilnehmer der BO-Tour vor dem Gebäude der E.I.S. Aircraft Products and Services GmbH

„Es wurde deutlich, dass es nicht immer nur auf gute Noten und spezifische Schulabschlüsse ankommt. Die Begeisterung für den Beruf und Fähigkeiten, wie handwerkliches Geschick, sind wichtige Kriterien für unsere Ausbildungsbetriebe“, so Katja Seibel vom Externen Ausbildungsmanagment  im Projekt KungFu.

 

KungFu auf der Berufe live in der IHK Detmold

 

„KungFu“ auf der „Berufe live“ im Gebäude der IHK Lippe zu Detmold. Während der zweitägigen Messe konnten gute Kontakte zu zukünftigen Bewerbern geknüpft werden. Anhand von Produkten, Fotos und Aktionen wurde den Messebesuchern ein umfangreicher Einblick in die typischen Ausbildungsberufe der Kunststoffbranche gewährt.

Azubis gestalten Zukunft der Kunststoffbranche mit

v. l. n. r. Bernhard Brisgies (Team KungFu), Henri Voth (Mechatroniker 3. Lehrjahr, Felix-Fechenbach-Berufskolleg), Marcel Block (Mechatroniker 2. Lehrjahr, Carl-Severing-Berufskolleg für Metall- und Elektrotechnik), Stefan Weisgut (Mechatroniker 2. Lehrjahr, Carl-Severing-Berufskolleg für Metall- und Elektrotechnik), Dennis Skorodumov (Mechatroniker 3. Lehrjahr, Felix-Fechenbach-Berufskolleg), Katja Seibel (Team KungFu)

Um mehr über die Bedürfnisse der Kunststoffbranche zum Thema Digitalisierung in der Ausbildung herauszufinden, hatte KungFu von Dezember 2017 bis Februar 2018 eine große Bedarfserhebung durchgeführt, an der mehr als 60 Unternehmen sowie mehr als 230 Auszubildende aus der Region Ostwestfalen-Lippe teilgenommen haben . Die Ergebnisse wurden am 20. April 2018 in einer großen Veranstaltung in der Lipperlandhalle mit mehr als 130 TeilnehmerInnen aus Industrie, Politik, Bildung und Wissenschaft vorgestellt.

Die teilnehmenden Azubis, sofern sie über 18 waren, konnten auch an einer Verlosung teilnehmen. Den Gewinnern aus der Verlosung wurden nun feierlich die Preise überreicht: Es gab Gutscheine im Wert von 15,- bis 50,- EURO zu gewinnen.

Vier Auszubildende aus OWL haben vom KungFu-Projektteam am 26. Juni 2018 persönlich ihre Preise entgegengenommen. Die Verleihung fand im Institut für Kunststoffwirtschaft in Lemgo statt.

Den Gewinnern dankte das gesamte Team für die Beteiligung an der Umfrage. Da die Meinung und das Wissen der Jugendlichen von enormer Bedeutung ist, hat KungFu am 20. April 2018 auch den ersten Azubi-Nachwuchsbeirat im Projekt gegründet. Die Partizipation der Jugendlichen ist im Rahmen der Digitalisierung unerlässlich. Die erste Zusammenkunft des Nachwuchsbeirates findet im Herbst 2018 statt.

KungFu vertreten auf der KUTENO

Elena Gelfand (KiOWL e.V.), Carsten Kießler (Leitung ikuowl), Achim Gerling (Projektleitung KungFu), Bernhard Brisgies (Team KungFu)

Eine neue branchenübergreifende Messe für die kunststoffverarbeitende Industrie hatte vom 5. bis zum 7. Juni 2018 im A2-Forum in Rheda-Wiedenbrück ihre Tore geöffnet und auch KungFu war mit einem Gemeinschaftsstand zusammen mit dem Institut für Kunststoffwirtschaft (ikuowl) sowie dem Verein Kunststoffe in OWL vertreten. Als regionale, kompakte Zuliefermesse für die gesamte Prozesskette der kunststoffverarbeitenden Industrie setzt die KUTENO ganz explizit auf das Thema Networking und Austausch. Durch eine entspannte Atmosphäre mit dem gleichzeitig vorhandenen hochqualifizierten und umfassenden Produktportfolio bot die Messe eine spannende Plattform für den Austausch der Aussteller und der rund 1.300 Besucher.

Das KungFu-Team nutzte die Gelegenheit das Thema Aus- und Weiterbildung in den Fokus der Besucher zu rücken sowie auch mit vielen Akteuren aus der Kunststoffbranche ins Gespräch zu kommen. Gerade die besondere Atmosphäre, die u.a. durch gesonderte Kontaktflächen zu einem persönlichen Austausch einlud, trug wesentlich zum Erfolg der Messe bei. Der Messetermin vom 7. bis 9. Mai im nächsten Jahr ist schon fest im Kalender des KungFu-Teams notiert.

Kunststoff goes Future: Bildungsdialog in der Lipperlandhalle beschäftigt sich mit Zukunftsthemen

v.l.n.r.: Achim Gerling (Projektleitung KungFu), Henrik Fischer (Azubi Coko-Werk), Markus Rempe (Vorstandsvorsitzender Lippe Bildung eG), Dr. Axel Lehmann (Landrat des Kreises Lippe), Maurice Lepa (Azubi Eifler Kunststoff-Technik), Jimmy Klassen (Azubi PLANTAG Coatings), Benjamin Schneider (Azubi BE Bauelemente) Foto: Kreis Lippe, Malin Stuckmann

Den Herausforderungen der Digitalisierung jetzt begegnen: Darum geht es bei dem Projekt „KungFu – Kunststoff goes Future“, das sich dem Thema „Bildung 4.0“ angenommen hat und sich auf die Kunststoffbranche in Ostwestfalen-Lippe konzentriert. Nun fand als Auftaktveranstaltung ein Bildungsdialog für „KungFu“ in der Lipperlandhalle in Lemgo statt. Gut 150 Vertreter von Unternehmen, allgemeinbildenden Schulen, Berufskollegs, Hochschulen und Organisationen sowie interessierte Bürger nahmen an der Veranstaltung teil und tauschten sich rege über die digitale Zukunft der Ausbildung aus. „Kunststoff goes Future: Bildungsdialog in der Lipperlandhalle beschäftigt sich mit Zukunftsthemen“ weiterlesen

Bildungs-Dialog am 20. April 2018

Das detaillierte Programm für den Bildungs-Dialog am 20. April 2018 und gleichzeitig die Auftaktveranstaltung zum KungFu-Projekt steht nun fest. Zum Einladungsflyer gelangen Sie hier: Einladung Bildungs-Dialog

Eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist unter folgendem Link möglich: https://www.kungfu-owl.de/anmeldung-auftaktveranstaltung-kungfu/

Neben spannenden Vorträgen rund um das Thema „Digitale Bildung“ und der Vorstellung der Ergebnisse unserer KungFu-Bedarfserhebung, erwarten Sie in den Gesprächsrunden folgende Gesprächsteilnehmer/innen:

Gesprächsrunde I „Auszubildende als Innovationsressource“

Martin Menacher
Gewerkschaftssekretär beim Deutschen Gewerkschaftsbund in der Region Ostwestfalen-Lippe
Wolfgang Wilden
Schulleiter Felix-Fechenbach-Berufskolleg Detmold
Volker Zegula
Betriebsleiter und Ausbilder BE Bauelemente GmbH, Leopoldshöhe
Benjamin Schneider
Auszubildender zum Industriekaufmann, BE Bauelemente GmbH


Gesprächsrunde II „Zusatzqualifikationen – Flickwerk oder flexibles Instrument?“

Peter Gödde
Hauptgeschäftsführer Kreishandwerkerschaft Paderborn-Lippe
Silvia Hofmann
Abteilung Berufliches Lehren und Lernen, Programme und Modellversuche beim Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)
Alexandra Hubenthal
Schulleiterin Richard-von-Weizsäcker-Berufskolleg Paderborn
Thomas Klein
Dr. Reinold Hagen Stiftung, Aus- und Weiterbildungszentrum und Technologiezentrum Kunststoff, Bonn
Dr. Jens Stuhldreier
Referatsleiter „Modernisierung der Arbeit“ im Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen

 

 

SAVE-THE-DATE: Auftaktveranstaltung KungFu – Kunststoff goes Future – Bildungsdialog am 20. April 2018

Im Rahmen unseres JOBSTARTER plus-Projektes KungFu – Kunststoff goes Future steht nun der 2. Bildungsdialog „Digitale Bildung“ und gleichzeitig die Auftaktveranstaltung zum Projekt an. Dazu möchten wir herzlich einladen.

Freitag, 20. April 2018 | 13:00 bis ca. 16:30 Uhr
Lipperlandhalle Lemgo | Bunsenstraße 39 | 32657 Lemgo

Die Veranstaltung ist kostenlos und richtet sich an Unternehmen, allgemeinbildende Schulen, Berufskollegs, Hochschulen und Organisationen sowie alle interessierten Bildungsakteure der Region Ostwestfalen-Lippe.

Eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist ab sofort unter folgendem Link möglich: https://www.kungfu-owl.de/anmeldung-auftaktveranstaltung-kungfu/

Wir freuen uns, Sie auf der Veranstaltung in der Lipperlandhalle begrüßen zu können!

KungFu überreicht 600 EUR an Lippe.Mint-Fonds

Carsten Kießler (Leiter zdi-Zentrum Lippe-MINT) und Achim Gerling (Projektleiter KungFu)

Im Rahmen der großen OWL-weiten Befragung zu den Auswirkungen der Digitalisierung auf die Aus- und Weiterbildung, erhielten Unternehmen einen Anreiz zur Teilnahme an der Umfrage. Die Lippe Bildung eG hat versprochen, pro teilnehmendem Unternehmen, 10 EUR in den Lippe.MINT-Fonds einzuzahlen. 60 Unternehmen beteiligten sich an der webbasierten Befragung des KungFu-Projekts und stellten sich den Fragen. So konnte nun Carsten Kießler, Leiter des zdi-Zentrums Lippe.MINT, einen Scheck in Höhe von 600 EUR von Projektleiter Achim Gerling entgegennehmen. Dies zahlt sich doppelt aus, nicht nur stellt die hohe Beteiligung der Unternehmen eine hohe Aussagekraft für die Bedarfserhebung sicher, sondern auch werden durch den Lippe.MINT-Fonds MINT-Projekte  und MINT-Aktionen finanziell unterstützt. Dies trägt wiederum zur Sicherung der zukünftigen Fachkräfte bei.